FOTOHOLLY - Naturfotografie | Speicherkartengeschwindigkeit im Burstmode

Speicherkartengeschwindigkeit im Burstmode

July 13, 2018  •  Kommentar schreiben

Der Habicht fliegt auch mich zu, der Verschluss rattert und in den entscheidenden Moment wird das Schnurren rhythmisch unterbrochen: Die Puffer ist voll und es  wird nur noch ein Bild pro Sekunde gemacht. Das ist wirklich ärgerlich. Denn so etwas passiert nicht oft. Daher entschied ich in den wirklich sauren (oder auch bitteren)A Apfel zu beißen und mir eine schnelle XQD-Karte zu kaufen.

Ich fotografiere mit einer Nikon D500, welche einen SD- und einen XQD-Slot besitzt. Sucht man nun nach schnellen Speicherkarten, gibt es für beide Kartentypen entsprechend schnelle. Allerdings waren zumindest zu meinem Kaufzeitpunkt die XQD-Karten minimal günstiger als entsprechend schnelle SD-Karten (XQD=400MB/s schreiben Vs. SD=300MB/s schreiben). Also habe ich mich für den Exoten entschieden.

In meiner Kamera steckt nun neben einer Sandig Extreme Pro (mit 95MB/s Lesegeschwindigkeit, schreiben geht etwas langsamer), eine Sony XQD-Karte aus der G-Serie. In dem folgenden Video kann man gut beobachten, wie sich der Puffer füllt jeweils:

Für einen Tagesausflug sollten die schon recht teuren 64GB ersteinmal reichen. Ist die schnelle Karte voll, wird die langsamere Karte im SD-Schacht weiter verwendet. 

 

UPDATE:

Ich bin noch immer sehr zufrieden. Zumindest was die Performance beim Fotografieren angeht. Was mit negativ aufgefallen ist: Importiert man Bilder mit dem Sony USB-Cardreader, werden nicht alle Bilder importiert. Erst nach dem zweiten Importvorgang sind alle Bilder da. Eine Freundin hat ebenfalls eine Nikon-Kamera und die gleiche Karte plus Reader und hat das gleiche Phänomen. 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...